Projekt: Leben mit Demenz > Gutes Leben mit Demenz

Ziele

Der Teilbereich Leben mit Demenz wird im Rahmen der Projektförderung „Gutes Leben mit Demenz in der Kommune“ aus Mitteln der Robert Bosch Stiftung gefördert. Dazu gehören zum einen Schulungen rund um das Thema Demenz, generationenübergreifende Treffen und Aktionen, Einrichtung einer Anlaufstelle und Möglichkeiten der Unterstützung von betreuenden Angehörigen. Projektkümmerer dieses Teilbereichs ist Andrea Barbara Sprentzel, Hausleitung des Zentrums für Senioren und Begegnung Adrienne von Bülow. Das Ziel aller Projekte in dem Teilbereich Leben mit Demenz ist, das Thema Demenz in der Kommune stark zu machen, um den Umgang mit Menschen mit Demenz zu stärken und allen Bürgerinnen und Bürgern ein generationenübergreifendes, gutes Leben in der Gemeinde Grafenau zu ermöglichen.

Inhalte

Dorftreff Kunterbunt

Einmal im Monat  geht in der Begegnungsstätte ab 15 Uhr ein kunterbuntes Treffen für Klein und Groß los. Wir bieten eine Möglichkeit der Begegnung bei gemütlichem Beisammensein. Der Dorftreff in der Begegnungsstätte des Zentrums für Senioren und Begegnung Adrienne von Bülow soll regelmäßig stattfinden. Kommen Sie doch einfach mal vorbei um sich auszutauschen, zu verweilen, sich zu begegnen.

Eingeladen sind:

Jedermann

Kleine und Große

Junge und Alte

Menschen mit und ohne Demenz                                                        

 

Die Termine geben wir im Gemeindeblatt und auch auf dieser Plattform bekannt. Sie sind herzlich willkommen, wir freuen uns auf Sie.

 

Fort und Weiterbildung

 

Schulungsblock I

 

Bereits im Herbst 2013 fand eine erste Schulungsreihe zum Thema „Der Umgang mit Menschen mit Demenz“ im Zentrum für Senioren und Begegnung Adrienne von Bülow statt.

Die Teilnehmer, Ehrenamtliche, Angehörige sowie Mitarbeiter des Seniorenzentrums, trafen sich insgesamt an vier Freitagnachmittagen vom 27.09. bis 22.11.2013.

Die Umsetzung der Schulungsreihe wurde unter Leitung von Frau Angela Veser, Lernbegleiterin im Auftrag des Demenz Support Stuttgart, durchgeführt.

Die behandelten Themen waren unter anderem die personenzentrierte Sichtweise der Demenz; Demenz verstehen, erleben, handeln; Umgang mit irritierenden Verhaltensweisen von Menschen mit Demenz sowie Begegnung zwischen Menschen mit und ohne Demenz. Die Themen wurden den Teilnehmern aus einer Kombination von fachlichem Input sowie Selbsterfahrungs- und Reflexionsübungen nahegebracht.

Durch die unterschiedlichen Teilnehmer wurden verschiedene Wissensstände und Hintergründe kombiniert, dies war sowohl Herausforderung als auch Bereicherung in einem. Je nachdem  in welchem Kontext die jeweilige Person zu Menschen mit Demenz steht, variieren Haltung, Umgang sowie Nähe und Distanz.

Bei dem gemeinsamen Abschlussessen wurde deutlich, dass sich die Gruppe der Teilnehmer gut zusammen gefügt hat und jeder einzelne einen sensibilisierten Blick für die Menschen mit Demenz sowie deren Umfeld erlangt hat.

 

Information

 

Technikkatalog               

 

Es ist ein Technikkatalog entstanden, mit technischen Unterstützungsmöglichkeiten für Menschen mit Demenz in der eigenen Häuslichkeit. Diese Unterstützungsmöglichkeiten sind in drei Kategorien unterteilt, Alltagsbewältigung, Sicherheit und Orientierung und technische Unterstützung zur Sozialen Teilhabe.

Es wurden Auswahlkriterien definiert, diese sind: Alltagstauglichkeit, Robustheit, Preisspanne, Demenzstadium, sowie den benötigten Unterstützungsbedarf für die Nutzung der Technik. Die Auswahl der geeigneten technischen Unterstützungsmöglichkeiten fand durch eine Expertenrunde statt.

 

Infobroschüre

 

Die Informationsbroschüre Demenz soll durch nette Geschichten aus dem Alltag und Tipps für den Umgang mit Menschen mit Demenz vermitteln und erleichtern. Diese Broschüre wurde im Gespräch mit Angehörigen und Betroffenen erstellt. Ein deutliches Herausstellungsmerkmal ist die praktische Nähe zu dem Leben der Menschen.

Anregungen / Fragen / Kritik zum Projekt

Kontaktadresse

Andrea Barbara Sprentzel

Haus- und Sozialdienstleitung

Zentrum für Senioren und Begegnung
Adrienne von Bülow

Döffinger Straße 30
71120 Grafenau

07033 / 30828-12